Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home Water and Africa Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Dissertation / thesis Dissertation / thesis Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Bewässerungslandwirtschaft in Namibia und ihre Grundlagen in der Kolonialzeit
Author:Schneider, Martin B.ISNI
Year:1990
Pages:179
Language:German
Series:Wissenschaftliche Forschung in Namibia
City of publisher:Windhoek
Publisher:Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft
ISBN:0949995495
Geographic term:Namibia
Subjects:irrigation
dissertations (form)
Abstract:Namibia verfügt trotz extremer arider klimatischer Bedingungen über ein gewisses Bewässerungspotential. Die Bewässerungslandwirtschaft in Namibia wird hauptsächlich kommerziell betrieben. Zur Selbstversorgung werden darüberhinaus auf fast allen Farmen kleine Flächen bewässert. Neben Gemüse werden heute hauptsächlich Mais, Getreide, Luzerne, Baumwolle und subtropische Früchte überwiegend mit Flutbewässerungsverfahren bewässert. Zur Versorgung der Bevölkerung mit Bewässerungsprodukten erwirtschaftet der namibische Bewässerungslandbau trotzdem jährlich nur zwischen 10-15 Prozent des Bedarfs. Knappe Waterressourcen, teilweise schlechte Bodenqualität und der nur zögernde Einsatz wirtschaftlicherer Bewässerungsverfahren sind die Haupthindernisse für eine Expansion in der Bewässerungslandwirtschaft Namibias. Bereits während der deutschen Verwaltungsperiode (1884-1915) wurden geeignete Gebiete für die Bewässerung einer Vielzahl land- und gartenbaulicher Produkte genutzt. Die sehr langsame Wassererschließung in Deutsch-Südwest-Afrika war jedoch dafür verantwortlich, daß bis 1915 die Bewässerung pflanzlicher Produkte hauptsächlich nur zur Deckung des Eigenbedarfs betrieben wurde und weniger kommerziellen Charakter aufwies. Zum Schluss wird die Bedeutung der Wassererschließungsmaßnahmen bis 1915 für den heutigen Bewässerungslandbau beschrieben.
Views