Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home Water and Africa Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Periodical article Periodical article Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Mythos oder Methode bei der Planung von Partizipation: die verklärte 'Fokonolona'-Tradition und 'soziale Integration' in einem madegassischen Dorf
Author:Gallon, T.-P.
Year:1991
Periodical:Afrika Spectrum
Volume:26
Issue:2
Pages:181-197
Language:German
Geographic term:Madagascar
Subjects:popular participation
development projects
irrigation
Abstract:Knüpfen Maßnahmen ländlicher Entwicklungsprojekte konzeptionell an traditionelle soziale Organisationsformen an, dann gewährleistet diese Berücksichtigung des vielbeschworenen 'soziokulturellen Faktors' noch nicht, daß sich die Zielgruppen des Projekts auch tatsächlich kollektiv an der Planung und Durchführung dieser Maßnahmen beteiligen. Das lehrt die hier beschriebene Erfahrung mit den 'Fokonolona'-Dorfräten auf Madagaskar. Im vorliegenden Fall entpuppt sich die Innovation eines Projekts - der Bau eines kleinen Staudamms - als Innovation, die nicht nur technischen, sondern implizit auch rechtssoziologischen Charakter hat. Sie verlangt eine allseitig akzeptierte Verfahrensweise, nach der alle mit der konfliktträchtigen Verteilung des Wassers umgehen. Der Autor wirft die Frage auf, ob und wie ländliche Entwicklungsprojekte mögliche soziale Konflikte über die Früchte technischer Innovationen im Vorfeld öffentlich machen können, um zu ihrer Lösung beizutragen. Die Forschung in der Region Port-Bergé in Nordwestmadagaskar hat die Zweifel des Autors über die vermeintliche Homogenität sogenannter Zielgruppen in Projekten integrierter ländlicher Regionalentwicklung (LRE) genährt und die Frage aufgeworfen, wie ihrer sozialen Heterogenität Rechnung getragen werden könnte. Fussnoten, Zsfg. auf englisch und französisch.
Views

Cover