Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home Africana Periodical Literature Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Periodical article Periodical article Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Ernährungssicherungsprobleme und Sicherheitsreserven in der Sahelzone: das Beispiel des Tschad
Author:Beck, Klaus Volker
Year:1995
Periodical:Internationales Afrikaforum
Volume:31
Issue:2
Pages:167-175
Language:German
Geographic term:Chad
Subject:food policy
Abstract:Die Versorgungslücke bei Grundnahrungsmitteln, vor allem bei Getreide, in den Sahelländern Afrikas ist nicht allein die Folge agrarpolitischer Fehlentwicklungen und politischer oder kriegerischer Konflikte im Inneren und Äußeren der Länder. Sie beruht in hohem Maße auch auf natürlichen Ursachen, vor allem den erheblichen jährlichen Niederschlagsschwankungen, und den Unzulänglichkeiten der Infrastruktur. In Jahren mit unzureichenden oder für den Getreideanbau nich zeitgerechten Regenfällen reicht die erzielte Getreideproduktion nicht zur Deckung der Grundbedürfnisse aus. Die Versorgungslücke muß durch Importe, insbesondere im Rahmen der Nahrungsmittelhilfe, geschlossen werden. In Jahren, in denen Überschüsse erwirtschaftet werden können, stehen die Unzulänglichkeiten der Infrastruktur deren Verteiling aus den Überschuß - in die Defizitregionen im Weg. Die Einrichtung und Unterhaltung von Getreidesicherheitsreserven zum Ausgleich der Versorgung in Krisensituationen sowie der Ausbau des interregionalen Handels sind deshalb in Ländern wie dem Tschad von großer Bedeutung für die Ernährungssicherungspolitik. Der Beitrag behandelt diese Fragen im Rahmen einer Bedarfsanalyse. Fussnoten.
Views