Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home AfricaBib Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Periodical article Periodical article Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Das einheitliche Kaufrecht der afrikanischen OHADA-Staaten im Vergleich zum UN-Kaufrecht
Author:Schroeter, Ulrich G.ISNI
Year:2001
Periodical:Recht in Afrika = Law in Africa = Droit en Afrique
Volume:4
Issue:2
Pages:163-176
Language:German
Geographic terms:French-speaking Africa
Subsaharan Africa
Subjects:international agreements
sales
contracts
Abstract:Das im Rahmen der Vereinten Nationen entwickelte UN-Kaufrechtsübereinkommen (United Nations Convention on Contracts of the International Sale of Goods, CISG) aus dem Jahre 1980 schafft heute bereits für über 50 Staaten ein einheitliches Recht für den grenzüberschreitenden Warenkauf. Obwohl im Kreise der augenblicklichen Vertragsstaaten alle fünf Kontinente vertreten sind, wurde das Übereinkommen auf dem afrikanischen Kontinent bislang erst durch eine vergleichsweise geringe Anzahl von Staaten ratifiziert. Im Falle der 16 Mitgliedsstaaten der Organisation pour l' harmonisation en Afrique du droit des affaires (OHADA) könnte einer der Gründe für diese Zurückhaltung darin zu finden sein, dass in diesen Staaten seit 1998 ein regional vereinheitlichtes Kaufrecht in Kraft ist, das inhaltlich weitgehend dem Modell des UN-Kaufrechts nachgebildet wurde. Dieser Beitrag untersucht, an welchen Stellen die Verfasser des OHADA-Kaufrechts von diesem Vorbild abgewichen sind und andere Lösungen bevorzugt haben, und nimmt eine kritische Bewertung der Unterschiede zwischen den beiden Regelwerken vor. Fußnoten, Zsfg.
Views
Cover