Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home AfricaBib Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Periodical issue Periodical issue Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Klang, Bild, Text: Intermedialität in afrikanischen Literaturen
Editors:Gehrmann, SusanneISNI
Prüschenk, Viola
Year:2009
Periodical:Stichproben - Vienna Journal of African Studies
Volume:9
Issue:17
Pages:174
Language:German
Geographic term:Africa
Subjects:literature
literary criticism
About persons:Valentin-Yves Mudimbe (1941-)ISNI
Kossi Efoui (1962-)ISNI
Sylvain Bemba (1934-1995)
Henri Lopes (1937-)ISNI
Fatou Diome (1968-)ISNI
External link:https://stichproben.univie.ac.at/alle-ausgaben/stichproben-nr-172009/
Abstract:In den letzten dreissig Jahren zeichnen sich die afrikanischen Literaturen über sprachliche und regionale Grenzen hinweg durch eine umfassende ästhetische Erneuerung aus. Eine Vielzahl medialer Zwischenräume hat sich herausgebildet und zu einem innovativen Schub neuer Formen von Texten, Rede, Performance und visuellen wie musikalischen Produktionen geführt. Die Analyse intermedialer Gebrauchsformen klanglicher und visueller Medien wie Musik, Film und Photographie in der Literatur ist ein neuerer Ansatz innerhalb der afrikanischen Literaturwissenschaft, der in diesem Themenheft untersucht wird. Susanne Gehrmann widmet sich dem intermedialen Zusammenspiel von Autobiographie und Photographie in 'Les corps glorieux des mots et des êtres: esquisse d'un jardin africain à la bénédictine' von V.Y. Mudimbe (1994). Die Untersuchung des mediatisierten Schreibens in Kossi Efouis Roman 'La fabrique de cérémonies' (2001) steht im Mittelpunkt von Ute Fendlers Beitrag. Sylvère Mbondobari untersucht die Bezüge auf das Medium Film im Roman 'Rêve portatifs' (1979) von Sylvain Bemba. Thorsten Schüller interpretiert die Präsenz intermedialer Bezüge in zeitgenössischen afrikanischen Romanen (Popliteratur) französischer Sprache. Annekie Joubert behandelt die Verbindung von oraler Kultur und Bildstickerei auf kunsthandwerklich gefertigten Stoffen in Süd-Afrika. In Anschluss an die Aufsätze folgen zwei Interviews: der kongolesische Autor Henri Lopes bestätigt im Gespräch mit Viola Prüschenk seine Affinität zu den Medien Musik und Film und Mbaye Diouf befragt die Senegalesin Fatou Diome zu ihrem schriftstellerischen Werdegang. [Zusammenfassung ASC Leiden]
Views

Cover