Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home AfricaBib Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Periodical article Periodical article Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Spiel und Ernst als heimatliches Mitbringsel des Migranten - am Beispiel von Martin Aku und Sénouvo Agbota Zinsou
Author:Yigbe, Dotsé
Year:2009
Periodical:Mont Cameroun: Afrikanische Zeitschrift für interkulturelle Studien zum deutschsprachigen Raum (ISSN 1812-7142)
Issue:6
Pages:103-118
Language:German
Geographic term:Germany
Subjects:immigrants
Togolese
Ewe
literature
About persons:Martin Aku
Sénouvo Agbota Zinsou (1946-...)ISNI
Abstract:Dieser Beitrag setzt sich mit den Begriffen 'Spiel' und 'Ernst' in zwei Texten auseinander, die in unterschiedlichen historischen Kontexten entstanden sind. Das Spiel (auch in bzw. mit der Sprache) ist sowohl ein Trick, um die elterliche Autorität zu umgehen, als auch eine Strategie zur Überwindung der kulturellen Entfremdung. Der Ernst ist die Sorge um die Heimat, die in der kolonialen Abhängigkeit bzw. im postkolonialen Irrgarten den Anschluss zur nachhaltigen Entwicklung suchen sollte. Sowohl Martin Akus 1938 von Diedrich Westermann veröffentlichte Lebensgeschichte als auch Sénouvo Agbota Zinsous 'Le Médicament' (2003) liegt dieselbe anthropologische afrikanische Kultur, die Ewe-Hypokultur, zugrunde, die den Rahmen zur intertextuellen Konfrontation beider Texte gibt. Ausserdem sind beide Texte im Kontext der Migration abgefasst worden; sie legen Zeugnis für die historischen Beziehungen zwischen Deutschland und Togo ab und spiegeln vor der Folie der Erlebnisse im deutschen Gastland die geistesgeschichtliche Entwicklung der ehemaligen deutschen Kolonie Togo wider. Bibliogr., Fussnoten, Zsfg. (S. 167-168). [Zusammenfassung aus Zeitschrift]
Views